Kenikir


Kenikir

Auf Lager
innerhalb 2 Tagen lieferbar

1,70
Preis, zzgl. Versand


( Cosmos sulphureus )

Die Heimat von Kenikir ist Indonesien, Südostasien, Lateinamerika und wird dort vielseitig als Würz- Salat- und Gemüsepflanze verwendet.

Die jungen Triebe  gedünstet oder roh zu Salate, Gemüse, Reis, Chilisoßen- das exotische Aroma lädt in unserer Küche zum Experimentieren ein.  

In der traditionellen Volksheilkunde-  blutreinigend, durchblutungsfördernd, stärkt die Knochen, enthält viel Calcium, Vitamin A und frische Blätter natürliche Antioxidantien. Traditionell werden Blätter auch als Appetitzügler eingesetzt.

Auch die Blüten sollen essbar sein und werden manchmal zur Dekoration als einzelne Farbtupfer zu Reisgerichten serviert.

In Sumatra wird die Pflanze * Ulam Raja * genannt.

Getrocknete Blüten verräuchert sollen auch Insekten abwehren.

Kenikir aus der Familie Asteraceae ist mit dem Schmuckkörbchen ( Cosmea ) verwandt und erreicht ohne Rückschnitt eine Höhe von ca. 70 cm.

Im Sommer erscheinen überraschend große orangefarbene Blüten.

kenikir1.JPG Der Standort sollte sonnig bis leicht halbschattig sein. Staunässe vermeiden, regelmäßig gießen und nicht zu trocken halten. 

Indonesisches Rezept:

Urap Daun

100g Blätter Kenikir und

100 g Sojasprossen zusammen mit etwas Wasser leicht dämpfen und abtropfen lassen.

Für die Würzpaste:

2  rote Chilischoten, 1 Frühlingszwiebel, 1 Knoblauchzehe klein schneiden.

1/2 Teelöffel gehackter Ingwer, 2 Limettenblätter, Salz, Zucker nach Geschmack,

mit etwas Öl zu einer Paste pürieren und 100 g Kokosraspeln dazugeben.

Die Paste vorsichtig in einer Pfanne leicht anbraten, abkühlen lassen.

Das Gemüse wird zusammen mit der Paste als Urap Daun angerichtet und zu Reis, Geflügel, Fisch serviert.

kenikirgemuese.jpg

Wird hier im Shop auch als Pflanze angeboten.

Eigene Ernte

Sie erhalten 20 Korn.

Diese Kategorie durchsuchen: Saatgut * Raritäten