Echtes Mädesüß


Echtes Mädesüß

Auf Lager
innerhalb 2 Tagen lieferbar

1,50
Preis, zzgl. Versand


( Filipendula ulmaria )

auch unter dem Namen Wiesenkönigin und Spierstaude bekannt, ist eine alte Heilpflanze und eines der magischen Kräuter der Kelten.

Besondere Bedeutung erlangte das Mädesüß im 19. Jahrhundert, als in den Stängeln die Salicylsäure entdeckt wurde. Auf dieser Basis synthetisch als Acetylsalicylsäure wurde das Aspirin weltberühmt.

Als eine der heiligen Pflanzen der Druiden wurde sie schon damals wie heute traditionell als Tee eingesetzt:

fiebersenkend, schmerzstillend, gegen Rheuma und Gicht, leichte harn+schweißtreibende Wirkung, gegen Durchfallerkrankungen.

Duftige, lockere Blütenrispen erscheinen ab Juni bis August und versprühen einen süßen Mandelduft. Sie sind sogar eßbar und können z.B. auch gut für Kräuteressig verwendet werden.

Früher wurde die Heilpflanze auch zum Süßen von Wein, dem * Met * verwendet * Metsüße *,

daher vielleicht auch der Name Mädesüß.

An feuchten Stellen, Bachläufen und an Teichrändern, selbst in Kübel mit genügend Feuchtigkeit fühlt sich das Mädesüß wohl und zeigt sich sehr dekorativ. Die Heilpflanze ist winterhart und die Blütenstängel erreichen eine Höhe von ca. 1,40 m. Die Blätter werden kaum höher als 20-30 cm.

Das natürliche Vorkommen der Heilpflanze ist Europa und Nordamerika. 

Eigene Ernte

Sie erhalten 30 Korn 

Diese Kategorie durchsuchen: Saatgut * Raritäten